kinder-und-tod

Was sage ich meinen Kindern?

Noch schwerer als für uns Erwachsene ist der Verlust eines geliebten Menschen für unsere Kinder. Denn ihnen ist oft noch gar nicht wirklich bewusst, was Vergänglichkeit bedeutet, und so fehlen ihnen Mittel und Wege, um die Situation zu verstehen und zu verarbeiten. Deswegen ist es wichtig, dass Sie sich Zeit und Ruhe nehmen, um mit Ihren Kindern über den Tod und die Trauerfeierlichkeiten zu reden, ihnen zu erklären, was da gerade alles passiert und warum. Sprechen Sie dabei auch über Ihre eigenen Gefühle. Und wenn Ihre Kinder Fragen stellen – jede davon verdient eine offene und ehrliche Antwort, so absurd sie auch im ersten Moment erscheinen mag. Wenn Sie auf diese Weise da sind für Ihre Kinder, geben Sie Ihnen die Möglichkeit, den Tod zu verstehen und mit ihrer Trauer umzugehen.


Beziehen Sie sie auch in den Trauerprozess mit ein, z. B. durch gemeinsame Rituale wie das regelmäßige Anzünden einer Kerze für den Verstorbenen. Das spendet Trost für Sie alle, schafft eine positive Erinnerungskultur und zeigt, dass Sie in schweren Zeiten zusammenhalten.