patientenverfuegung

Entscheidungen für den Notfall ‒ die Patientenverfügung

Es ist ein Szenario, das hoffentlich niemals eintritt: ein Unfall oder eine schwere Krankheit, und plötzliche keine Möglichkeit mehr, sich Ärzten und Angehörigen mitzuteilen. Wer entscheidet, was zu tun ist, welche medizinischen Maßnahmen getroffen werden? Die Antwort ist ganz einfach: Sie selbst – mit der Patientenverfügung. Diese bietet die Möglichkeit, Ihre Vorstellungen zur medizinischen Versorgung für den Notfall schriftlich zu fixieren und damit wichtige Entscheidungen selbstbestimmt zu treffen.


Zusätzlich zur Patientenverfügung empfiehlt es sich, einer Person Ihres Vertrauens eine Vorsorgevollmacht auszustellen. So kann diese bei Bedarf in Ihrem Sinne entscheiden und dafür Sorge tragen, dass Ihre Wünsche entsprechend umgesetzt werden.

Selbstverständlich können Sie Ihre Entscheidungen jederzeit ändern oder widerrufen.

Ausführliche Informationen zur Vorsorgevollmacht und zur Patientenverfügung bietet die Broschüre vom Bundesministerium der Justiz. Diese finden Sie unter Downloads als PDF-Datei zum Abspeichern.