testament

Mit Notar oder auch ohne – das eigene Testament aufsetzen

Um sicherzugehen, dass das eigene Erbe auch den persönlichen Vorstellungen gemäß verwaltet wird, empfiehlt es sich in jedem Fall, ein Testament aufzusetzen. Die größte Sicherheit bietet dabei nach wie vor der Gang zum Notar – denn so ist Ihr letzter Wille gut verwahrt und wird im Trauerfall direkt an das zuständige Nachlassgericht weitergeleitet.

Ebenso besteht aber auch die Möglichkeit, auf diesen Schritt zu verzichten und das Testament selbst aufzusetzen. Sie sollten dabei jedoch auf einige Formalien achten:

  • Das Testament muss handgeschrieben sein.
  • Ihr vollständiger Name, Datum und Unterschrift müssen enthalten sein.
  • Sie müssen zum Zeitpunkt des Verfassens volljährig sein und sich im Vollbesitz Ihrer geistigen Kräfte befinden.

Als Aufbewahrungsort für Ihren letzten Willen empfiehlt sich ein sicherer Platz, wo das Dokument später auf jeden Fall gefunden wird.

Haben Sie Fragen zum Testament oder zum Erbrecht? Wir empfehlen Ihnen die Beratung durch einen fachkundigen Rechtsanwalt oder Notar. Gerne nennen wir Ihnen kompetente Ansprechpartner.

Unter Downloads finden Sie außerdem eine ausführliche Broschüre vom Bundesministerium der Justiz zum Thema „Erben und Vererben“.

CORONA-VIRUS

Wichtige Information:

Fast stündlich erreichen uns neue Informationen zur aktuellen Corona-Situation in Deutschland und weltweit. Es werden immer weitere Maßnahmen zur Risikominimierung und zum Schutz der Bevölkerung ergriffen. All diese Einschränkungen haben auch einen Einfluss auf unsere tägliche Arbeit.

Wir möchten sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden vor einer möglichen Infektion schützen. Selbstverständlich liegt es uns auch nach wie vor am Herzen, Ihre Wünsche für die Gestaltung einer Bestattung und individuellen Trauerfeier zu ermöglichen.

Aufgrund der veränderten Situation kann es jedoch momentan in einigen Bundesländern zu Einschränkungen wie z. B. der Schließung öffentlicher Trauerhallen kommen. Daran können wir derzeit leider nichts ändern.

Seien Sie dennoch unbesorgt: Selbstverständlich beraten wir Sie weiterhin gerne zu den Möglichkeiten einer persönlichen und tröstlichen Abschiednahme.

Wir befinden uns im Austausch mit den zuständigen Behörden und stehen auch bundesweit mit vielen Kollegen anderer Bestattungsunternehmen im Gespräch. Über den aktuellen Stand, der unsere Region betrifft, halten wir Sie auf dem Laufenden.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wie Sie sich im Trauerfall verhalten sollen, rufen Sie uns bitte an. Wir stehen Ihnen zur Seite und helfen Ihnen gerne weiter.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihr Bestattungsunternehmen